Frauen treffen konstanz. Ja, ich habe den Wunsch, nicht mehr zu trinken.


frauen kennenlernen minden frauen treffen rottal inn

Biologische Tatsachen oder feministische Frauen treffen konstanz Eine Politik, die Mädchen bevorzugt, ist singles alfeld gefärbt vom Feminismus.

Oder doch nicht? Denn plötzlich rutscht ihm dieser Satz über die Lippen: Johanna Wanka grinst.

Single Frauen treffen - das ist der beste Ort single Frauen zu treffen - Lola Sparks

Spätestens jetzt hat sich ihr Gesprächspartner in seinen Argumenten verheddert. Dabei sollte die Veranstaltung am Mittwochabend eigentlich klärenden Charakter haben. Darin schreibt er über den Einfluss der Gene auf Männer und Frauen frauen treffen konstanz wendet sich in polemischem Ton gegen Geschlechterpolitik.

single kassel

Geschlechterpolitik, wie auch Bundesforschungsministerin Johanna Wanka sie offensiv betreibt — etwa mit dem Professorinnenprogramm, das mit Millionen Euro die Berufungen von Spitzenwissenschaftlerinnen fördert. Doch im Angesicht der Ministerin scheint ihm nicht mehr ganz wohl damit zu sein, er rudert zurück.

mutabor kennenlernen interessanten mann kennenlernen

Wanka indessen, die im hochschulpolitischen Terrain eher diplomatisch formuliert, wird deutlich: Ihr Buch ermuntert nicht, sondern sagt, Frauen können weniger. Das ärgert mich. Im Publikum sitzen mehr, die so denken wie Wanka.

Suchst du eine Frau oder einen Mann?

Meyer argumentiert monokausal, meint Wanka Die Ministerin, die selbst Mathematikerin ist, operiert lässig mit dem Einmaleins der Geschlechterforschung: Kontextualisierung und Historisierung. Beispiel Mathematik: Hier gibt es nur zehn Prozent Professorinnen in Deutschland. Für Meyer ist frauen treffen konstanz ein Beleg, dass Frauen auf diesem Gebiet schlechter sind — und folglich Förderprogramme, die das Interesse von Mädchen wecken sollen, Steuergelder verschwenden.

frauen treffen konstanz fc bayern singles

Falsch geschlussfolgert, frauen treffen konstanz Wanka: In Frankreich gebe es 30, in Brasilien sogar frauen treffen konstanz Prozent Mathematikprofessorinnen. Wir müssen gucken: Durch welche kulturellen und ökonomischen Faktoren kommen solche Zahlen zustande? Ferner verkenne Meyer, dass auch die vermeintlich objektiven Naturwissenschaften, ihre Methoden und ihr Selbstverständnis, historisch wandelbar seien.

tanzschule singles hannover er sucht sie frankfurt

Hier ist Meyer sich wieder ganz sicher: Wanka kontert: Und es ist die verdammte Aufgabe der Politik, ihnen hier Chancengerechtigkeit zu verschaffen. Über seine Doktorandinnen, die ihm nicht ehrgeizig genug sind?

Oder über ein Ministerium, das Geld für Gleichstellungspolitik ausgibt? Für Wanka ist jedenfalls alles klar: Und Gleichstellungspolitik ist eine politische Agenda der Bundesregierung.